Worum geht´s?

Der Bayerische Jugendring (BJR) ist von Seiten des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales damit beauftragt, eine Kampagne zu entwickeln, welche Perspektiven für junge Menschen schafft, ihre Partizipation stärkt und die Jugendarbeit unterstützt. Für die Umsetzung werden dem BJR Gelder zur Verfügung gestellt.

Der BJR hat den Auftrag in die Hände genommen und die „Aktivierungskampagne“ ins Leben gerufen.

Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es darum, die Jugendarbeit (wieder) aufleben zu lassen. Ziel ist es, die Jugendlichen, sowie haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit nach der langen Corona-Pause (wieder) neu für die Angebote der Jugendarbeit vor Ort zu gewinnen.

Für die Umsetzung vor Ort, hat der BJR unter anderem Gelder an die Kreis- und Stadtjugendringe vergeben. Mit diesen finanziellen Mitteln können so vor Ort gezielt Projekte und Angebote geschafften werden.

Was passiert in unserem Landkreis?

Unter dem Dach der Aktivierungskampagne organisiert der KJR mit Unterstützung der Kreisjugendpflege und verschiedenen Einrichtungen der Jugendarbeit ein landkreisweites Projekt – das „Äktschn Oberland“.

 

von 15. Juli bis 15. Oktober diesen Jahres wird es

ÄKTSCHN-Oberland-Wochen mit einem spektakulären Abschlussfest für die Jugendlichen des Landkreises geben!

 

Die Äktschn-Oberland-Veranstaltungen haben zum Ziel:

  • Jugendarbeit nach langer Durststrecke reaktivieren
  • Möglichkeiten bieten Neues auszuprobieren
  • Jugendarbeit bündeln und sichtbar machen
  • Begegnung und Freude ermöglichen

UND JETZT KOMMT EURE CHANCE 🙂

 

Im Rahmen dieses Projekts könnt ihr euren Aktivitäten für die regionale Jugend mehr Öffentlich- und Aufmerksamkeit schenken, ihr könnt Nachwuchs generieren UND dazu noch beim Kreisjugendring im Rahmen einer Aktivierungskampagne des Bayerischen Jugendrings Gelder für die Jugendarbeit einheimsen – mit bis zu 1.000 Euro kann jede (Unter-)Gruppierung eures Vereines/Verbandes/Trägers für eine oder mehrere Aktionen (inklusive Anschaffungen) von Äktschn-Oberland unterstützt werden!

 

Es gibt zwei Möglichkeiten sich zu beteiligen:

  1. Mit einer oder mehrerer Aktion(en) innerhalb der 3 veranschlagten Äktschn-Monate (von 15. Juli bis 15. Oktober 2022)

2.Mit einer Aktion auf dem geplanten Abschlussfest am Samstag, den 15. Oktober 2022 zwischen 15.00 und 22.00 Uhr am Karl-Lederer Platz Geretsried

  • Das kann ALLES sein, was eure Jugendarbeit aus- und sichtbar macht: Z.B. offene Trainings, Schnupperstunden, Ausflüge, kleine Wettbewerbe,  Lagerfeuer-runden, Jugendaktivitäten aller Art – alles was Jugendlichen Begegnung ermöglicht und was Bezug zu euren Vereins- oder Einrichtungstätigkeiten hat.
  • Eure Aktivitäten sollten zwischen dem 15. Juli und dem 15. Oktober stattfinden. Auf dieser Webseite gibt es einen Äktschn-Oberland-Kalender, in/über welchen alle Aktivitäten eingetragen und beworben werden.
  • Mit dem Formular („Vorantrag Äktschn Oberland Aktion“) könnt ihr eure Aktivitäten anmelden und insgesamt bis zu 1.000 Euro Zuschuss erhalten. Dabei gilt das Prinzip „wer zuerst beantragt, wird unterstützt – wenn der Fördertopf leer ist, ist er leider leer“. Bitte hierzu auch das Dokument „Förderung Aktionswochen“ (ebenfalls im Anhang) durchlesen.

    http://www.kjr-toel.de/foerderung-aktionen/
  • Ebenfalls gilt hier das Motto: Möglichst vielfältig, möglichst bunt – ob musikalisch, künstlerisch, kulinarisch, aktiv oder informativ – wir ermöglichen Begegnung und machen Jugendarbeit sichtbar!
  • Gesucht werden jugendliche live-Acts (Bandauftritte, Künstler*innen-Einlagen, Show-Performances) ebenso wie Stände für Mitmach-Aktionen, Essensverkauf, Informationsvermittlung etc.
  • Wichtig hierbei: Kommt mit möglichst vielen Anhänger*innen, Vereins- und Gruppenmitgliedern und macht die Jugendarbeit in ihrer ganzen Pracht sicht- und spürbar! Es soll dies ein möglichst großes, buntes Spektakel werden!
  • Auch für die Planung dieses Tages gibt es ein eigenes Anmeldeformular („Anmeldung Äktschn Oberland Finale“). Bitte eure Ideen/Vorstellungen/Beiträge bis spätestens 01. September anmelden, damit wir besser planen können.
  • Auch für das Äktschn Oberland Finale könnt ihr euch finanziell unterstützen lassen. Entsprechen eure Aktionen an diesem Festtag den Förderrichtlinien, so könnt ihr auch hier eine Unterstützung bis zu 1.000 Euro erhalten.
    Beispiel: Ein Stand mit reinem Essensverkauf ist nicht förderfähig. Hier können kleine Unkostenbeiträge von den Konsumierenden erhoben werden. Ebenso nicht förderfähig ist reines Bühnenprogramm. Macht ihr allerdings einen Action-Stand, der (KOSTENFREIE) Begegnung und Mitmachen ermöglicht, so werdet ihr auch für diesen förderfähig. In diesem Fall müsstet ihr zusätzlich zur „Anmeldung Äktschn Oberland Finale“ noch den „Vorantrag Äktschn Oberland Aktion“ ausfüllen.

Anmeldeformular Äktschn Oberland Finale

Selbstverständlich habt ihr auch die Möglichkeit euch doppelt oder mehrfach zu beteiligen! 😉
Wichtig ist nur, dass eure Gruppierung insgesamt für alle Aktionen nicht mehr als 1.000 Euro Zuschuss erhalten kann.

 

Wir freuen uns sehr darauf, mit euch gemeinsam der Jugendarbeit wieder richtig Schwung zu geben und sind total gespannt auf das vielfältige Angebot von Äktschn-Oberland!

 

Das Projekt wird getragen und umgesetzt von

der Kreisjugendpflege, dem Kreisjugendring, dem Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen, der Tölzer Jugendförderung, dem Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried, der Evangelischen Jugend im Dekanat Bad Tölz, der Katholischen Jugendstelle Bad Tölz und Wolfratshausen, der Jugendbildungsstätte Königsdorf und der Stadt Geretsried.